Brandmeldeanlage detektierte Brand in Paderborner Brauerei.
 
Paderborn: Um 22:45 Uhr wurden die beiden hauptamtlichen Wachen Nord und Süd durch die automatische Brandmeldeanlage zur Paderborner Brauerei gerufen.
Die Brandmeldeanlage war durch eine brennende Leuchtstoffröhre in einem Verwaltungsgebäude ausgelöst worden. Das Feuer konnte durch einen Trupp unter Atemschutz schnell gelöscht werden. Aufgrund der frühzeitigen Branderkennung durch die Brandmeldeanlage blieb das Feuer auf den Bereich der Leuchtstoffröhre begrenzt. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde der betroffene Bereich noch mit zwei Hochleistungslüftern entraucht.  
Das Fahrzeugaufkommen der Feuerwehr Paderborn belief sich auf zwei Löschfahrzeuge, eine Drehleiter, einen Rettungswagen sowie den Einsatzleitwagen mit dem C-Dienst. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte ca. 1 Stunde. Insgesamt waren   Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingesetzt.  
 
 Bericht: Feuerwehr Paderborn