Am Montagmorgen ist es in einem Einfamilienhaus in Borchen zu einem Kellerbrand gekommen.

  • Borchen

Borchen: Gegen 09.50 Uhr hatten Pappkartons und Holzregale  Feuer gefangen. Der im Haus an der Straße Bohnenkamp wohnende Eigentümer entdeckte den Brand und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Das Feuer blieb auf den Keller beschränkt.

Zum Zeitpunkte des Ausbruches befanden sich vier Personen im Haus. Durch Löschwasser und Rauchentwicklung entstand nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die genaue Brandursache ist noch unbekannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Bericht: Polizeipresse

 

Bericht / Foto: Westfälisches Volksblatt

Kirchborchen (WB). In einem Mehrfamilienhaus in Kirchborchen (Kreis Paderborn) kam es am Montagmorgen zu einem Kellerbrand.Die Brandursache ist unklar. Auch Mitarbeiter des Stromversorger Eon Westfalen-Weser waren vor Ort, um zu überprüfen, ob der Brand eventuel durch Strom ausgelöst worden ist.

Der Rauch zog vom Keller ins Erdgeschoss und ins Obergeschoss. Zur Zeit des Feuers waren sieben Personen im Haus. Zwei Menschen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.