LKW verursacht Dieselspur im Stadtgebiet. 9 Kilometer vom Lippesee bis zum Grünen Weg.

Paderborn: Am Freitag, 12.02.2016, wurde der Feuerwehr Paderborn gegen 08:15 Uhr eine Dieselspur gemeldet. Die alarmierten Kräfte der Feuerwache Süd fanden am Grünen Weg einen LKW, dessen Dieselleitung undicht war.

Die Dieselspur verlief vom Lippesee über die B64, weiter über die Münsterstraße stadteinwärts, dann über den Heinz-Nixdorf-Ring und den Frankfurter Weg bis zum Grünen Weg. Insgesamt betrug die Länge der Dieselspur rund neun Kilometer und wurde mit Ölbindemittel abgebunden. Angeforderte Kehrmaschinen des ASP und des Straßenbetriebs NRW nahmen das Bindemittel anschließend wieder auf.

Aufgrund zwischenzeitlicher Straßensperrungen kam es im Verlauf der Dieselspur zu Verkehrsbehinderungen.
Im Einsatz, der rund drei Stunden dauerte, waren die Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge der Feuerwachen Süd und Nord, ein Kleineinsatzfahrzeug, die Löschzüge Schloss Neuhaus, Stadtheide und Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr und der Einsatzleitdienst mit insgesamt 35 Einsatzkräften.

Bericht: Feuerwehr Paderborn