Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Ausfahrt Bad Lippspringe ist am Freitagnachmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden lebensgefährlich verletzt.

 

Bad Lippspringe Tödlicher Frontalzusammenstoß im Gegenverkehr Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B1 hat eine 24-jährige Autofahrerin aus Schlangen tödliche Verletzungen erlitten. Zwei Insassen eines Kleinlasters wurden schwer verletzt.

Gegen 14.45 Uhr fuhr eine 24-jährige Polofahrerin auf der B1 in Richtung Schlangen. In Höhe der Anschlussstelle Bad Lippspringe geriet ihr Wagen aus unbekannter Ursache in den Gegenverkehr. Hier kam es zunächst zur Außenspiegelkollision zwischen dem Polo und einem Golf, der in Richtung Paderborn fuhr. Der 34-jährige Golffahrer aus Bielefeld blieb unverletzt.

Anschließend prallte der Polo frontal gegen einen entgegenkommenden Mercedes Pritschenwagen aus dem Kreis Höxter. Die beiden Fahrzeuge wurden dabei völlig zerstört und die Fahrer eingeklemmt. Während sich der schwer verletzte Beifahrer (38) des Kleinlasters selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte, musste der ebenfalls schwerverletzte Fahrer (29) von der Feuerwehr mit Bergungswerkzeugen befreit werden.

Die Polofahrerin konnte von den Rettungskräften nur noch tot aus dem Autowrack geborgen werden. Der Rettungsdienst forderte einen Rettungshubschrauber nach, mit dem der Pritschenwagen-Beifahrer in eine Klinik nach Kassel geflogen wurde. Mit einem Rettungswagen wurde der Lasterfahrer in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Die Polizei stellte den Kleinlaster und den Polo zur Beweissicherung sicher.Die Bundesstraße musste im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Auf der stark befahrenen Straße kam es im Wochenend-Feierabendverkehr zu langen Staus. Im Rückstau und auf den Umleitungsstrecken ereigneten sich fünf weitere Verkehrsunfälle mit Blechschäden.

Bericht: Polizeipresse

 

Westfälisches Volksblatt

Polofahrer stirbt auf der B1
Beifahrer wird mit einem Rettungshubschrauber in Spezialklinik geflogen

Bad Lippspringe (WV). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Ausfahrt Bad Lippspringe ist am Freitagnachmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Nach Informationen der Polizei war ein VW Polo in Richtung Schlangen gegen 14.45 Uhr in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Die Wucht des Aufpralls war so heftig, dass der Fahrer in dem Kleinwagen sofort tot war. Ein Beifahrer im Kleintransporter wurde aus dem Führerhaus geschleudert, der Fahrer des Bullis wurde eingeklemmt und musste mit Spezialwerkzeug der Feuerwehr aus dem Innenraum befreit werden.
Rettungshubschrauber Christoph 13 war auf der Bundesstraße vor Ort, um den Beifahrer in eine Spezialklinik zu fliegen. Die B1 blieb für mehrere Stunden komplett gesperrt. Dadurch bildeten sich im Feierabendverkehr lange Staus.