Verkehrsunfall Wollmarktstraße. Am 01.03.2016 um 14:56 Uhr wurde die Feuerwehr Paderborn zu einem Verkehrsunfall in der Wollmarktstraße alarmiert.

  • Paderborn

 


 Paderborn: Aufgrund eines medizinischen Notfalls war ein Lkw-Fahrer mit seiner Sattelzugmaschine und dem zugehörigen Auflieger von der Fahrbahn abgekommen. Das führungslose Fahrzeug rammte mehrere am Straßenrand und auf den angrenzenden Grundstücken geparkte Fahrzeuge und kam im Vorgarten eines Wohngebäudes zum Stillstand.

Der Fahrer des Lkw wurde von einer zufällig vorbeifahrenden Besatzung eines Krankenwagens der Johanniter Unfallhilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erstversorgt. Nach der weiteren Versorgung durch den Rettungsdienst wurde der Lkw-Fahrer in ein Paderborner Krankenhaus eingeliefert.
Neben mehreren beschädigten Pkw wurde von dem Lkw auch eine Straßenlaterne überrollt, die den Tank der Zugmaschine aufschlitzte. Aus dem mehrere hundert Liter fassenden Fahrzeugtank trat Diesel aus und floss in einen nahegelegenen Gulli. Einsatzkräfte der Feuerwehr verschlossen die Leckstelle zunächst provisorisch und sicherten die Gullieinläufe vor dem eindringenden Kraftstoff.

Zur weiteren Begutachtung des Kanals wurde der Stadtentwässerungsbetrieb und die Untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle gerufen.
Die Feuerwehr entleerte den beschädigten Tank in bereitgestellte Transportgefäße. Der Kanal wurde durch den Stadtentwässerungsbetrieb im betroffenen Bereich gereinigt.
Zu dem Einsatz wurden Wache Süd mit einem Löschfahrzeug und dem Gerätewagen Gefahrgut, ein Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Einsatzleitwagen  entsandt.

Bericht: Feuerwehr Paderborn

 

Bericht: Polizeipresse

LKW prallt gegen drei Autos und kommt im Vorgarten zum Stillstand Paderborn: Ein Unfall mit einer Sattelzugmaschine hat am Montagnachmittag in der Paderborner Innenstadt für hohen Sachschaden gesorgt. Der LKW-Fahrer war auf Grund eines plötzlichen medizinischen Notfalls nicht mehr in der Lage sein Gefährt auf der Fahrbahn zu halten.

Er prallte gegen drei PKW und kam, nachdem er noch gegen eine Straßenlaterne gefahren war, vor einem Wohnhaus zum Stillstand. Gegen 15.15 Uhr hatte der 41-jährige LKW-Fahrer aus Hagen die Wollmarkstraße in Richtung Borchener Straße befahren. Etwa 100 Meter vor der Sighardstraße geriet die Sattelzugmaschine samt Auflieger nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Gehweg und prallte gegen einen vor einem Haus abgestellten Opel Corsa. Danach stieß er gegen einen vor einem Nachbarhaus abgestellten Toyota und schob den Kleinwagen gegen einen daneben geparkten BMW. Dabei wurde auch eine Haustreppe in Mitleidenschaft gezogen.

Zeitgleich prallte das Führerhaus gegen eine Straßenlaterne, die durch die Wucht des Anpralls umknickte und sich unter dem Auflieger verkeilte. Dabei riss der Tank auf und Diesel in unbekannter Menge ergoss sich auf die Straße und die Kanalisation. Nachdem der LKW noch eine Hecke niedergefahren hatte, kam er auf dem Gehweg zum Stillstand.

Der LKW-Fahrer wurde nach medizinischer Erstversorgung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Er hatte nach erster ärztlicher Diagnose während der Fahrt einen Schlaganfall erlitten und wird stationär behandelt. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 50000 Euro belaufen. Die Wollmarktstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis gegen 19.20 Uhr gesperrt.