Löschzug Fürstenberg nimmt neuen Akku-Rettungssatz in Betrieb. Einen neuen Rettungssatz der Firma Lukas aus Erlangen, bestehend aus Rettungsschere S788 E2, Rettungsspreizer SP555 E2 und Rettungszylinder R421 E2, nahm nun der Löschzug Fürstenberg in Dienst.

  • Fuerstenberg

 

Fürstenberg: Besonderheit dabei ist, dass die Geräte aus der Serie "eDraulic" akkubetrieben sind. Die Geräte werden ohne Hydraulikaggregat und Hydraulikschläuche eingesetzt. Sie sind dadurch bei gleicher Leistung deutlich flexibler und schneller einsetzbar als die Vorgängermodelle, insbesondere auch an Einsatzstellen abseits von befestigten Straßen.
Die neuen Geräte ersetzen einen herkömmlichen hydraulischen Rettungssatz, ebenfalls der Firma Lukas, der seit Ende der 90er Jahre im Einsatz war.
Wir wünschen möglichst wenig Einsätze.

Bericht: Freiwillige Feuerwehr Bad Wünnenberg