Per Handschlag: Delbrücker Jugendfeuerwehr nimmt 18 neue Mitglieder auf. Dennis Schmidt zum stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart ernannt

  • Jugendfeuerwehr

Boke (wb). Das Aufgabenspektrum einer modernen Feuerwehr hat viele Facetten, die umfangreiche Ausbildungsmaßnahmen erfordern. Zu einem wichtigen Ausbildungsbaustein hat sich in den letzten Jahren die Delbrücker Jugendfeuerwehr entwickelt. „Allein im Jahr 2015 wechseln zehn Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst“ so der Stadtjugendfeuerwehrwart Jürgen Kersting bei der Jahreshauptversammlung der 74 Mitglieder zählenden Jugendfeuerwehr.

Im Pfarrheim Boke standen die Neuaufnahme von 18 jungen Mitgliedern sowie die Ernennung neuer Jugendwarte im Mittelpunkt. Außerdem blickten die Sprecher der Jugendfeuerwehr auf das zu Ende gehende Jahr zurück. 4.585 Stunden wurden von der Jugendfeuerwehr geleistet, davon entfielen allein 1.540 Stunden auf Übungsdienste darunter allein 17 Übungsabende, weitere 1.425 Stunden entfielen auf das Verteilen der gelben Säcke, 1.260 Stunden auf verschiedene Freizeitaktionen und 360 Stunden kamen beim Schrottsammeln zusammen.

„Im Vergleich zu vielen jugendlichen Flüchtlingen verbringt ihr eine wohlbehütete Jugend, seit aber trotzdem mit viel Motivation bereit auch für den Nächsten einzusetzen“, wandte sich Bürgermeister Werner Peitz direkt an die Jugendlichen. „30.000 Delbrücker wissen was sie an ihrer Feuerwehr haben und dafür möchte ich Dank sagen“, so Peitz weiter. Auch Wehrführer Reinhard Brand lobte die jungen Feuerwehrleute: „In der Jugendfeuerwehr erwerbt ihr wichtige Fähigkeiten und wachst schon in jungen Jahren in die Feuerwehr. Wenn der Melder geht, sind Menschen in Not und brauchen Hilfe.Es ist ein schönes Gefühl, diesen Menschen helfen zu können.

“Per Handschlag nahm Reinhard Brand Dominik Brink, David Brinkmeier, Tim Graf, Florian Greif, Niklas Hils, Laurin-Louis Jungewelter, Leon Kösters, Louis Löffler, Vannessa Merschmann, Jonas Nehlert, Timo Neiske, Steffen Pahlsmeyer, Johannes Rodehutskors, Björn und Jonas Rübbelke, Luka Schmidt, Michelle Schuhmacher und Jannis Weitemeier in die Jugendfeuerwehr auf. Neben Frank Schuzster wurde Dennis Schmidt zum weiteren stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart ernannt. Zu Jugendwarten wurden Jens Becker, Heiko Berganski, Adrian Müller und Christoph Stollhans ernannt. Neue Jugendwarte auf Probe sind Manuel Bolte, Marina von dem Bottlenberg, Lars Brockmeier und Niklas Schuzster.

BILDZEILE:
Die Delbrücker Jugendfeuerwehr steht für eine attraktive Nachwuchsarbeit und hat daher keine Nachwuchssorgen. Neu aufgenommen wurden (vorne von links): Steffen Pahlsmeyer, Johannes Rodehutskors, Jonas Nehlert, Jannis Weitemeier, Louis Löffler, Tim Graf, David Brinkmeier sowie (Mitte von links): Leon Kösters, Jonas Rübbelke, Laurin-Louis Jungewelter, Dominik Brink, Timo Neiske, Luka Schmidt, Vannessa Merschmann, Niklas Hils, Björn Rübbelke, Michelle Schuhmacher und Florian Greif. Wehrführer Reinhard Brand (hinten von links) konnte zu neuen Jugendwarten ernennen: Niklas Schuzster, Adrian Müller, der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Dennis Schmidt, Manuel Bolte, Jens Becker, Lars Brockmeier, Christoph Stollhans, Marina von dem Bottlenberg sowie Stadtjugendfeuerwehrwart Jürgen Kersting und sein Stellvertreter Frank Schuzster.

Bericht / Foto: Westfälisches Volksblatt, Axel Langer