Betonlasterfahrer missachtet Vorfahrt auf der Lippstädter Straße. Hoher Sachschaden und ein Verletzter.

  • Sudhagen


Delbrück: Etwa 70.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eine Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag auf der Lippstädter Straße ereignet hat. Gegen 16.30 Uhr fuhr der 65-jährige Fahrer eines Lkw mit Betonmischer auf der Schlinger Straße zur Lippstädter Straße. Am Stoppschild hielt er zunächst an. Beim Überqueren der Lippstädter Straße übersah der Lastwagenfahrer einen Lieferwagen, der von Lippstadt in Richtung Delbrück fuhr. Der Betonlaster stieß frontal gegen die linke Seite des VW Buli und drückte diesen nach rechts gegen ein Brückengeländer. Das Geländer riss aus der Verankerung.

  • Sudhagen
Der Transporter wurde jedoch abgewiesen und blieb auf der Straße. Mit Totalschaden kam der Buli zum Stillstand. Der 23-jährige Bulifahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Bericht: Polizeipresse Foto: FW mb

Westfälisches Volksblatt

VW-Transporterfahrer hat Schutzengel. Lkw schiebt Lieferwagen gegen Brückengeländer.

Sudhagen:  Beim Versuch die Lippstädter Straße zu überqueren übersah ein Lkw-Fahrer am späten Donnerstag Nachmittag einen VW-Transport. Seitlich prallte der Laster im Kreuzungsbereich mit dem Leiwesdamm gegen den Transporter und schob diesen gegen das Brückengeländer der Brücker über den Boker Kanal. Das Geländer riss aus. Glücklicherweise stürzte der Transporter nicht in den Boker Kanal, sondern schrammte am Geländer entlang gegen die Leitplanke. Diese durchschlug die Beifahrertür. Doch der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 70.000 Euro.

Der 65-jährige Fahrer eines Mercedes-Transportbetonmischers beabsichtigte von der Schlinger Straße aus kommend die Lippstädter Straße zu queren und auf dem Leiwesdamm in Richtung Boke fortzusetzen. Dabei übersah einen aus Richtung Lippstadt kommenden 23-jährigen mit seinem VW-Transporter. Der Lkw erfasste den VW auf gesamter Breiter und schleuderte ihn gegen das erst vor einigen Jahren erneuerte Brückengeländer der Brücke über den Boker Kanal. Das Geländer riss großflächig ab. Auch einige Betonteile der Brücke lösten sich und beim Aufprall riss das Hinterrad des VW ab. Der Hochdach-Transporter schrammte am Geländer entlang und prallte schließlich gegen die Leitplanke. Diese riss aus und durchstieß die Beifahrertür und riss die seitliche Schiebetür ab. Zahlreiche Werkzeuge und Kleinteile des Handwerker-Fahrzeuges stürzten in den Boker Kanal.

Da der Löschzug Delbrück nur einige hundert Meter weiter bei einem Kaminbrand in der Lippstädter Straße gebunden war, rückte der Löschzug Westenholz an die Unfallstelle aus. Während der nur leicht beschädigte Lkw seine Fahrt fortsetzen konnte, musste der rundherum demolierte VW Transporter abgeschleppt werden. Der 23-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Vincenz-Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Feuerwehrleute sammelten zahlreiche Gegenstände aus dem Boker Kanal und leuchteten die Unfallstelle aus. Das abgerissene und stark verbogenen Geländer wurde mit Warnbarken gesichert. Auf Grund des enormen Schaden an der Brücke geht die Polizei von einem Sachschaden von rund 70.000 Euro aus.