Rollendes Auto verletzt Fahrer schwer.


Büren-Steinhausen: Schwere Verletzungen erlitt ein 49-jähriger Autofahrer, als er am Freitagmorgen sein rollendes Auto mit eigenen Kräften stoppen wollte. Der Touranfahrer hielt gegen 06.05 Uhr auf dem Garagenhof vor einem Haus an der Deltastraße an. Er stieg aus und bemerkte dann, dass sich der Wagen auf dem leicht abschüssigen Gelände rückwärts in Bewegung setzte. Offenbar hatte der 49-jährige die Handbremse nicht angezogen. Er lief zum Fahrzeug und versuchte, das rollende Auto zu stoppen. Dabei stürzte er und zog sich eine Beinverletzung zu. Der Sharan prallte gegen die Leibung des Garagentors. Dabei entstand leichter Sachschaden. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Bericht:
Polizeipresse