Brand im Treppenraum eines Studentenwohnheimes am Vogeliusweg.


Paderborn: Am Donnerstag gegen 09:40 Uhr, wurde die Feuerwehr Paderborn zu einem Brand in einem Treppenraum eines Studentenwohnheimes am Vogeliusweg alarmiert.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war bereits der zweigeschossige gläserne Treppenraum über alle Geschosse mit tief schwarzem Brandrauch gefüllt und Feuerschein auf dem obersten Treppenpodest erkennbar. Das Gebäude wurde allseitig hinsichtlich einer Brandausbreitung und Hilfe ersuchenden Personen erkundet. Neben dem vom Brand betroffenen Treppenraum öffnete sich ein Fenster einer Wohnung, in der sich drei Studentinnen aufhielten, für die der Rettungsweg über den Treppenraum abgeschnitten war.
 
Ein Angriffstrupp der Feuerwehr brachte vorsorglich eine tragbare Leiter neben dem Fenster in Stellung, um die drei jungen Frauen gegebenenfalls aus der Wohnung retten zu können, da diese ebenfalls leicht verraucht war. Durch das schnelle Vorgehen eines weiteren Angrifftrupps der Feuerwehr in den Treppenraum zur Brandbekämpfung, konnte der Brand jedoch schnell abgelöscht werden, so dass die Frauen am Fenster beruhigt werden konnten und den Einsatz der Feuerwehr in der Wohnung abwarten konnten. Nachdem das Feuer gelöscht und das Brandgut ins Freie gebracht worden war, wurden Treppenraum sowie Wohnungen und ein nicht ausgebautes Dachgeschoss mit einem Hochleistungslüfter belüftet.
 
Die drei Bewohnerinnen wurden an den Rettungsdienst übergeben und notärztlich untersucht. Ein Transport ins Krankenhaus war jedoch nicht erforderlich. Nach einer abschließenden Kontrolle der Wohnungen mit Messgeräten der Feuerwehr, konnten diese wieder durch die Bewohner bezogen werden.
Wie es zu der Brandentstehung gekommen war, ist bisher noch unklar. Im Treppenraum befanden sich eine Sitzgruppe mit Tisch, Mülleimer und weiteren Brandlasten, von denen der Tisch und der Mülleimer verbrannten und zu dieser intensiven Verrauchung des ersten Rettungsweges von zwei Wohnungen führten.
Im Einsatz, der knapp 1-1/4 Stunden dauerte, waren drei Löschfahrzeuge, zwei Drehleitern, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, sowie der Führungsdienst der Stufen C und B mit insgesamt 33 Einsatzkräften der hauptamtlichen Wachen Nord und Süd sowie des ehrenamtlichen Löschzuges Stadtmitte.
 

Bericht: Feuerwehr Paderborn