Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Auffahrunfall zwischen Hövelhof und Sennelager.


Paderborn: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Donnerstagmorgen zwischen Hövelhof und Sennelager ereignet hat. Gegen 07.50 Uhr hatten mehrere Fahrzeuge die Bielefelder Straße aus Richtung Hövelhof kommend befahren. In Höhe der Einmündung Achsenschmiede hatte sich ein Rückstau gebildet, so dass die nachfolgenden PKW bis zum Stillstand abbremsen mussten. Ein 41-jähriger Mercedesfahrer hatte die vor ihm stehenden Autos offenbar zu spät bemerkt und prallte auf das Heck eines weiteren Mercedes, dessen Fahrerin (44) dabei schwer verletzt wurde.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Auto auf einen davor stehenden Audi und der Audi seinerseits auf einen davor wartenden BMW geschoben. Dabei zog sich der 32-jährige Audifahrer leichte Verletzungen zu. Beide Verletzten wurden mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Während der BMW noch fahrbereit war, mussten die drei anderen an dem Unfall beteiligten Autos abgeschleppt werden. Es entstanden Sachschäden in Höhe von fast 20000 Euro.
Bericht: Polizeipresse