Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen.

  • Paderborn


 
Am Mittwoch, den 09.12.2015, wurde die Feuerwehr Paderborn gegen 15:07 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen in das Parkhaus der LiboriGalerie gerufen.
Auf der Parkebene 2 verunfallte ein PKW (BMW 3er) so stark, dass sich beide
Fahrzeuginsassen (weiblich 81 Jahre sowie männlich 84 Jahre) nicht mehr aus dem Fahrzeug befreien konnten. Der verunfallte PKW riss bei seiner Fahrt eine massive Kalksandsteinmauer ein und klemmte schließlich zwischen Mauerresten, einem Stahlzaun und einem weiteren abgestellten PKW fest.
 
Beide Fahrzeuginsassen wurden nach erster notärztlicher Versorgung von der Feuerwehr schonend aus ihrem verunfallten und stark beschädigten Fahrzeug gerettet.
Nach weiterer Versorgung an der Unfallstelle wurden beide Verletzten unter Begleitung eines Notarztes mit zwei Rettungswagen in zwei verschieden Paderborner Krankenhäuser verbracht.
 
Der Unfallort des Einsatzes war sicherlich nicht ganz alltäglich und die Rahmenbedingungen naturgemäß nicht mit dem öffentlichen Verkehrsraum zu vergleichen. Die niedrigen Durchfahrtshöhen innerhalb des Parkhauses führten beispielsweise dazu, dass die Fahrzeuge der Feuerwehr vor dem Parkhaus abgestellt und sämtliche Rettungsgeräte zur Fuß zur Unfallstelle gebracht werden mussten.  
Die Feuerwehr Paderborn rückte zu diesem Einsatz mit 35 Einsatzkräften aus.
 
Bericht: Feuerwehr Paderborn, Foto: Westfälisches Volksblatt