Zwei Verletzte und ein Auto mit Totalschaden forderte am Sonntagabend ein Alleinunfall auf der Westerwieher Straße.

  • Lippling

 

Delbrück Lippling: Gegen 19.40 Uhr fuhr ein 40-jähriger Astrafahrer mit einer 29-jährigen Beifahrerin von Rietberg in Richtung Lippling. Etwa 300 Meter nach der Einmündung Jüdendamm kam der Wagen nach links von der Straße ab und überschlug sich im Graben. Das Auto blieb auf dem Dach mit Totalschaden im Graben liegen. Beide Insassen mussten von der Feuerwehr befreit werden. Mit Rettungswagen wurden die Verletzten in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Da der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Gegen den 40-Jährigen läuft jetzt ein Strafverfahren. Die Verletzten konnten nach ambulanter Behandlung aus den Krankenhäusern entlassen werden.

Bericht: Polizeipresse

 

Westfälisches Volksblatt

Polizei beschlagnahmt Führerschein noch an der Unfallstelle. Unter Alkoholeinfluss von der Straße abgekommenLippling (al). Zwei verletzte Autofahrer sowie ein völlig zertrümmerter Opel Astra sind die Folgen eines Verkehrsunfall am Sonntag Abend auf der Westerwieher Straße zwischen Westerwiehe und Lippling. Da zunächst zwei eingeklemmte Personen gemeldet worden waren, rückten neben dem Lipplinger Löschzug auch die Einsatzverstärkungen aus Delbrück und Westenholz aus. Ein 39-jähriger Rumäne befuhr gegen 19.35 Uhr gemeinsam mit seiner 29-jährigen Freundin die Westerwieher Straße in Richtung Lippling.

Auf gerader Strecke kam der Opel aus ungeklärten Gründen nach links von der Straße ab, prallte frontal in den Straßengraben und blieb auf dem Dach liegen. „Das Auto fuhr plötzlich nach links. Ein Grund war nicht zu erkennen. Dann schleuderte das Auto herum, man sah nur noch das herumwirbelnden Scheinwerferlicht“ berichtete ein Augenzeuge. Die schnell an der Unfallstelle eintreffenden Kräfte des Löschzuges Lippling konnten die beiden Insassen ohne technische Hilfsmittel befreien. Die Feuerwehrkräfte aus Delbrück und Westenholz konnten ihren Einsatz abbrechen.

Nach der Betreuung durch die Lipplinger Feuerwehrkräfte übernahmen zwei Notärzte sowie die Besatzungen zweier Rettungswagen die medizinische Erstversorgung. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem in Lippling wohnenden Rumänen fest. Ein Alkoholtest verlief positiv, so dass eine Blutprobe veranlasst wurde. Den Führerschein stellten die Beamten noch an der Unfallstelle sicher. Die beiden verletzten Fahrzeuginsassen wurden ins Brüder- und ins Vincenzkrankenhaus nach Paderborn gebracht. Der total beschädigte Astra wurde ebenfalls sichergestellt. Den Schaden beziffert die Polizei auf rund 2.000 Euro. Die Westerwieher Straße blieb für rund 90 Minuten voll gesperrt.