Auffahrunfall auf B 64 - Autofahrerin schwer verletzt.

 

Paderborn: Verkehrsunfälle führten in den letzten Tagen immer wieder zu Staus auf der B64. Eine Autofahrerin zog sich bei einer Karambolage schwere Verletzungen zu.

Am Donnerstag fuhr ein 45-jähriger Phaetonfahrer gegen 07.20 Uhr auf der B64 in Richtung Paderborn. Kurz vor der Kreuzung K1 (Neuenbeken/Dahl) staute sich am Ende der zweispurigen Fahrbahn der Verkehr und der Mann musste bremsen. Eine hinter dem Phaeton fahrende Opel-Corsa-Fahrerin (18) reagierte zu spät und fuhr auf den Wagen auf.

Wenige Sekunden später prallte ein 73-jähriger Ford-Transit-Fahrer auf das Heck des Corsa und schob diesen nochmals gegen den Phaeton. Dabei zog sich die 18-jährige Corsafahrerin schwere Verletzungen zu. Sie musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden. Die Insassen der beiden anderen Fahrzeuge blieben unverletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 12.000 Euro.

Bericht: Polizeipresse