Nächtlicher Wohnungsbrand - Senior vom Nachbarn gerettet.


Paderborn: In der Nacht zu Mittwoch ist in einem Mehrfamilienhaus am Thüringer Weg ein Wohnungsbrand ausgebrochen. Zwei Bewohner (40/ 80) mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Kurz vor Mitternacht bemerkte ein 29-jähriger Bewohner des zweieinhalb geschossigen Wohnhauses Brandgeruch. Im Treppenhaus konnte er feststellen, dass Rauch aus einer Parterrewohnung drang. Bis auf den dort wohnenden Senioren hatten alle Hausbewohner den Brandausbruch bemerkt und mittlerweile das Haus verlassen. Der 29-Jährige trat kurzerhand die Wohnungstür ein und brachte den 80-jährigen Bewohner in Sicherheit. In dessen Küche war ein Feuer ausgebrochen und hatte die starke Rauchentwicklung verursacht. Die Feuerwehr löschte das Feuer und transportierte den 80-Jährigen sowie eine 40-jährige Bewohnerin mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Laut ersten Erkenntnissen war das Feuer durch einen defekten Toaster ausgelöst worden. Der Sachschaden blieb gering. Nach der Durchlüftung des Hauses konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurück.

Bericht: Polizei

Neue Westfälische

Paderborn:  In der Nacht zu Mittwoch ist in einem Mehrfamilienhaus am Thüringer Weg ein Wohnungsbrand ausgebrochen. Zwei Bewohner (40 und 80 Jahre) mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.
Kurz vor Mitternacht bemerkte ein 29-jähriger Bewohner des zweieinhalb geschossigen Wohnhauses Brandgeruch. Im Treppenhaus konnte er feststellen, dass Rauch aus einer Parterrewohnung drang. Bis auf den dort wohnenden Senioren hatten alle Hausbewohner den Brandausbruch bemerkt und mittlerweile das Haus verlassen. Der 29-Jährige trat kurzerhand die Wohnungstür ein und brachte den 80-Jährigen in Sicherheit. In dessen Küche war ein Feuer ausgebrochen und hatte die starke Rauchentwicklung verursacht.
Die Feuerwehr löschte das Feuer und transportierte den 80-Jährigen sowie eine 40-jährige Bewohnerin mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus. Laut ersten Erkenntnissen war das Feuer durch einen defekten Toaster ausgelöst worden. Der Sachschaden blieb gering. Nach der Durchlüftung des Hauses konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurück.