Verkehrsunfall mit 2 schwer und 2 leicht verletzten Personen in Bad Wünnenberg.
  • Bad Wuennenberg



Bad Wünnenberg, Leiberger Straße/Mittelstraße Verkehrsunfall mit 2 schwer und 2 leicht verletzten Personen

Eine 28jährige Frau befuhr mit ihrem Pkw Hyundai die Leiberger Straße in Fahrtrichtung Heuweg. An der Kreuzung bog sie mit ihrem Pkw nach links in die Mittelstraße ab. Dabei übersah sie den entgegen kommenden Pkw Skoda einer 37jährigen Frau. Im Kreuzungsbereich kam es zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde die 28 jährige Frau leicht verletzt. Die 37jährige Fahrerin des Pkw Skoda sowie deren 41jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt. Der 14jährige Sohn der Fahrerin wurde leicht verletzt. Für den schwer verletzten Beifahrer im Pkw Skoda wurde durch den vor Ort eingesetzten Notarzt ein Rettungshubschrauber angefordert, der den Mann in eine Klinik nach Hamm flog. Die Unfallstelle wurde für ca. 90 Minuten gesperrt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden wird auf 30000 Euro geschätzt.

Bericht: Polizei

Neue Westfälische

Bad Wünnenberg. Vier Verletzte bei Zusammenstoß in Bad Wünnenberg.

Bad Wünnenberg (my/mk). Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen in Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) sind am Samstagmittag vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 12.50 Uhr auf der Kreuzung Leiberger Straße/Mittelstraße.

Zum Unfall kam es, als eine 28-järige Caritas-Mitarbeiterin mit einem Kleinwagen von der Leiberger Straße in Fahrtrichtung Oberstadt nach links in die Mittelstraße einbiegen wollte. In diesem Augenblick näherte sich aus Richtung Bleiwäsche ein mit drei Personen besetzter Skoda Octavia. Möglicherweise durch die tief stehende Sonne geblendet,  übersah die Caritas-Mitarbeiterin den entgegenkommenden Wagen.
Beim Zusammenstoß wurden der 41 Jahre alte Beifahrer im Octavia schwer, die 37-jährige Fahrerin und ein 14 Jahre alter Junge leicht verletzt. Auch die Caritas-Mitarbeiterin kam mit leichteren Verletzungen davon.
Zwei Notärzte kümmerten sich um die Verletzten, außerdem alarmierte die Leitstelle des Kreises Paderborn vier Rettungswagen. Der schwer verletzte Beifahrer im Octavia wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph Westfalen in eine Spezialklinik geflogen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Wünnenberg streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Fotos: M. Köppelmann
  • 1
  • 2
  • 3


Westfälisches Volksblatt
  • 1

Bad Wünnenberg (WB). Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Personenwagen in Bad Wünnenberg (Kreis Paderborn) sind am Samstag Mittag ein 41-jähriger Beifahrer schwer sowie drei weitere beteiligte Fahrzeuginsassen leicht verletzt worden.
 
Zu der Kollision kam es, als die 28-jährige Fahrerein eines  Kleinwagens der Caritas an der Kreuzung Leiberger Straße / Mittelstraße beim Linksabbiegen die Vorfahrt eines entgegen kommenden Skoda Octavia missachtete. Während die Unfallverursacherin mit leichten Verletzunen davon kam, wurde der Beifahrer im Skoda so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Die Fahrerin (37) und ein auf der Rückbank sitzender Junge (14) wurden ebenfalls nur leicht verletzt. Alle Unfallbeteiligten kommen aus Bad Wünnenberg.