Fünf Verletzte bei drei Verkehrsunfällen.


Paderborn: Gleich zwei Mal soll die tief stehende Sonne am Mittwoch zu Unfällen mit Verletzten geführt haben. In einem Fall ist die Ursache nicht bekannt.

Um 14:45 Uhr fuhr eine 75-jährige Opelfahrerin auf der Almeaue zur Paderborner Straße. Sie bog nach rechts in Richtung Elsen ab und übersah dabei einen 75-jährigen Radfahrer, der den Überweg in Richtung Stadion nutzte. Es kam zur Kollision und einem Sturz des Radlers, der sich leichte Verletzungen zuzog. Die Autofahrerin gab an, sie sein von der tief stehenden Sonne geblendet worden und habe den Radfahrer deswegen nicht gesehen.

Die tief stehende Sonne soll auch Auslöser für einen Auffahrunfall auf dem Ludwigsfelder Ring gewesen sein. Ein 23-jähriger Polofahrer fuhr gegen 15:50 Uhr in Richtung Südring. An der Warburger Straße wollte er nach links abbiegen. Auf der Linksabbiegespur hatte sich ein Rückstau gebildet, dessen letztes Fahrzeug der junge Fahrer übersah. Bei dem Auffahrunfall zogen sich zwei Insassen (23/ 39) des vorderen Fahrzeugs, ebenfalls ein Polo, leichte Verletzungen zu.
Auf dem Dahler Weg kam gegen 19:20 Uhr eine 39-jährige Mercedesfahrerin in Richtung Paderborn fahrend von der Straße ab, streifte einen Baum und blieb mit schwerem Seitenschaden auf der Grünfläche liegen. Die Frau und ihr 12-jähriger Sohn wurden mit einem Rettungswagen zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Bericht: Polizei