Beim Überholen mit Gegenverkehr kollidiert. Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt.



Paderborn- Elsen: Auf der Wewerstraße ist es am Dienstagmorgen bei einem Überholmanöver zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem zwei Autoinsassen verletzt wurden und hoher Sachschaden an zwei Autos sowie einem Lastwagen entstand.

Ein 60-jähriger Citroenfahrer fuhr gegen 06:40 Uhr auf der Wewerstraße in Richtung Elsen. Kurz hinter der B1-Überführung überholte der Mann in einer langgezogenen, unübersichtlichen Kurve einen Lastwagen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Toyota. Der Citroen schleuderte nach dem Anstoß vor dem Lastwagen rechts gegen die Leitplanken und wurde noch leicht von dem Lkw erfasst. Der Toyotafahrer (48) blieb mit einem schweren Seitenschaden auf seiner Fahrspur liegen. Er war unverletzt und konnte sich selbst aus dem total beschädigten Wagen befreien. Der verletzte Citroenfahrer musste von der Feuerwehr aus seinem total beschädigten Fahrzeug gerettet werden. Auch sein Beifahrer (16) zog sich Verletzungen zu. Beide Verletzte brachte der Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf über 30.000 Euro. Die Wewerstraße musste für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Überholen leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den Citroenfahrer ein und stellte seinen Führerschein noch am Unfallort sicher.
Bericht: Polizei

Neue Westfälische

Beim Überholen Auto aufgeschlitzt.Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt

Paderborn (my/mk). In einem unübersichtlichen  Kurvenbereich der Übberführung über die Bundesstraße 1 im Verlauf der Wewer Straße überholte am Dienstagmorgen gegen 6.40 Uhr ein 60 Jahre alter Citroën-Fahrer einen Lastwagen mit Anhänger.

Dabei kam es zu einer  Kollision mit einem entgegenkommenden Toyota, der dabei seitlich aufgeschlitzt wurde. Der Citroën schleuderte nach dem Anstoß vor dem Lastwagen rechts gegen die Leitplanken und wurde noch leicht von dem  überholten Fahrzeug erfasst.

Der Citroën-Fahrer war in seinem Wagen eingeklemmt, konnte aber noch selbst die Polizei anrufen. Einsatzkräfte der Paderborner Feuerwehr öffneten die verklemmten Türen und befreiten den Fahrer. Er und ein 16 Jahre alter Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der 48-jährige Toyota-Fahrer blieb unverletzt.
Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mehr als 30.000 Euro. Die Wewer Straße musste für etwa anderthalb Stunden gesperrt werden. Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Überholen leitete die Polizei ein Strafverfahren gegen den Citroën-Fahrer ein und stellte seinen Führerschein noch am Unfallort sicher.

Fotos: Marc Köppelmann
  • 1
  • 2