Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall auf der K 13.



Lichtenau-Herbram: Am Sonntag musste eine vierköpfige Familie nach einem Zusammenstoß auf der Neuenheerser Straße mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer Autofahrer erlitt ebenfalls schwere Verletzungen, seine Frau wurde leicht verletzt.

Gegen 13:20 Uhr fuhr ein 25-jähriger Skodafahrer mit seiner Familie von Herbram-Wald in Richtung Herbram. Vor ihm fuhr ein 35-jähriger Golffahrer, der nach links in einen Feldweg abbiegen wollte. Der Skodafahrer bemerkte das Bremsmanöver des Golf zu spät. Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, leitete er eine Vollbremsung ein und wich nach links aus. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß, durch den der Skoda von der Straße abkam, mit einem Baum kollidierte und sich im Graben überschlug. Das Auto blieb mit Totalschaden auf dem Dach liegen. Ein nachfolgender Autofahrer konnte die im Fond sitzenden Mädchen im Alter von ein und drei Jahren durch eine zerstörte Seitenscheibe aus dem Skoda befreien. Mutter (22) und Vater konnte er durch eine Seitentür aus dem Auto helfen. Der Golffahrer sowie seine Frau (37) erlitten einen Schock. Alle Verletzten wurden nach notärztlicher Versorgung am Unfallort mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn bebracht. Bis auf die Beifahrerin im Golf mussten alle Verletzten stationär aufgenommen werden.

Bericht: Polizei

Neue Westfälische
Sechs Verletzte auf der K 13

Lichtenau-Herbram (my). Sechs Menschen wurden Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 13 verletzt, vier von ihnen schwer. Um 13.25 Uhr wollte ein Personenwagen kurz vor Herbram nach links in einen Feldweg abbiegen. Der 25-jährige Fahrer eines nachfolgenden Wagens reagierte darauf zu spät. Sein Wagen touchierte das abbiegende Auto, streifte beim Ausweichen einen Baum und überschlug sich im Graben. Der Fahrer, seine 22-jährige Frau und zwei Kinder im Alter von einem und drei Jahren wurden über ein Seitenfenster gerettet.; Alle vier erlitten schwere Verletzungen und wurden nach notärztlicher Versorgung mit Rettungswagen der Feuerwehr ins Krankenhaus eingeliefert. Der 35 Jahre alte Fahrer des abbiegenden Wagens und seine 37-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt.