Ehrungen und Jubiläen bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes der Feuerwehr Delbrück in der Dorfhalle Lippling.

  • FW Delbrueck Ehrungen

 

Delbrück (br). „Ihr seid unsere Rückhalte“, lobte Delbrücks Wehrführer Reinhard Brand die Kameraden Franz Hagenbrock aus Westenholz und Heinz Engelmeier aus Lippling. Er zeichnete sie mit dem Ehrenzeichen des Stadtverbandes der Freiwilligen Feuerwehr Delbrück in Gold aus.

Zur Anerkennung der beiden Kameraden stimmten die Teilnehmer der Jahresversammlung in der Lipplinger Gemeindehalle spontan das Delbrücker Feuerwehrlied an. „Natürlich kann man eure Arbeit nicht mit einem Abzeichen vergelten. Dieses äußere Zeichen habt ihr mehr als verdient“, begann Brand die Laudationes auf die Aktivposten, die seit vier Jahrzehnten immer zur Stelle sind.

Seine Beförderung zum Oberbrandmeister nahm Sebastian Rump aus Lippling in Empfang. Claudia Liermann und Martin Helmes aus Delbrück tragen neuerdings den Rang Unterbrandmeister sowie Nils Lündstroth aus Boke den Rang Oberfeuerwehrmann. Die Stellvertretende Bürgermeisterin Anita Papenheinrich hatte Nadeln für Jubilare aus der Feuerwehr Delbrück-Mitte mitgebracht.

Das Landesehrenzeichen in Gold ziert jetzt die Uniform des ehemaligen Löschzugführers Peter Schniedertüns für 35 Jahre Treue. Silber des Landes NRW für 25 Jahre erhielten Hauptbrandmeister Rainer Sprenger sowie die Unterbrandmeister Ralf Depenbusch und Carsten Diedrichsmeier.
„Die Feuerwehr ist eine Pflichtaufgabe der Kommune. Rat und Verwaltung stehen voll hinter uns. Das macht uns unsere Arbeit leichter. In diesem Jahr wird der Brandschutzbedarfsplan neu geschrieben und von den Politikern verabschiedet“, beurteilte der Verbandsvorsitzende Reinhard Brand die Erfüllung dieses Plans auch für die Zukunft sehr positiv.

Papenheinrich und der Ordnungsamtsleiter Werner Mattiza erfreuten die Feuerwehrleute mit herzlichem Dank, Gratulationen und der persönlichen Freibierspende vom Stadtoberhaupt Werner Peitz. Getränke und einen Imbiss brachten die Lipplinger Schützen an den Mann und die Frau.
 

Bildzeile Verbandsehrung Beförderung
Das Stadtverbandsehrenzeichen in Gold nahmen die Leistungsträger Franz Hagenbrock und Heinz Engelmeier in Empfang. Sebastian Rump wurde zum Oberbrandmeister (vorne v. re.), Claudia Liermann und Martin Helmes wurden zu Unterbrandmeistern und Nils Lündstroth zum Oberfeuerwehrmann befördert (hinten v.l.).

  • Jubilare

Bildzeile Jubilare Landesehrung
Das Landesehrenzeichen in Gold für 35 Jahre Treue erhielt Peter Schniedertüns von der Vize-Bürgermeisterin Anita Papenheinrich. Silber des Landes NRW für 25 Jahre konnte sie Rainer Sprenger, Carsten Diedrichsmeier und Ralf Depenbusch überreichen.

Bericht / Fotos: Regina Brucksch DSA